Les pirates déplacent 5,8 millions de dollars de Bitcoin à partir de pièces volées en 2016, ignorant l’offre de récompense de Bitfinex pour le retour de BTC

Whale Alert Twitter bot a rapporté que les pirates qui ont réussi à voler 72 millions de dollars à Bitfinex il y a quatre ans continuent de transférer les fonds volés vers de nouveaux portefeuilles en bloc.

Cette fois, ils ont effectué deux transactions, totalisant 5,8 millions de dollars en Bitcoin. Cela s’est produit malgré l’offre récente de Bitcoin Trader de payer jusqu’à 400 millions de dollars à quiconque les aidera à établir un contact avec les malfaiteurs pour récupérer le Bitcoin volé. Ou du moins ce qu’il en reste maintenant.

Un autre 5,8 millions de dollars des 120000 BTC est passé

Le montant de Bitcoin volé par les pirates informatiques du principal échange Bitfinex au début d’août 2016 équivaut à 120000 BTC, totalisant environ 72 millions de dollars à l’époque. Le taux de change BTC actuel fait que 1,472,148,000 en USD.

Maintenant, les pirates ont déplacé 473,3183 BTC de ce montant, soit 5843107 $.

Selon un communiqué de presse partagé plus tôt avec U.Today, l’échange de crypto est impatient de contacter les coupables qui ont volé la crypto en 2016 et de la récupérer.

Bitfinex a annoncé une récompense pour quiconque peut les mettre en contact direct avec les pirates. L’échange est même prêt à payer également les pirates informatiques – s’ils renvoient ce qui reste de la crypto volée.

Le pool de récompenses Bitfinex a préparé un total de trente pour cent des 120000 BTC volés (au taux actuel) – environ 400 millions de dollars. C’est trente pour cent du montant volé initial.

Cependant, Bitfinex n’a signalé aucun contact réussi avec les malfaiteurs ou la possibilité de récupérer l’un des Bitcoins volés.

Une crypto-baleine déplace 19722 BTC

Whale Alert a également signalé qu’une autre quantité gigantesque de BTC avait été déplacée entre des portefeuilles anonymes.

Une crypto-baleine a déplacé 243461019 $ en Bitcoi n (19722 BTC) pour une somme minime de 0,01129356 BTC: 138,41 $. Ce sont des frais qu’aucune banque n’offrirait pour le transfert d’une telle quantité de fonds.

En outre, les banques sont également bien en retard en termes de vitesse de transaction. Même si les transactions Bitcoin peuvent prendre quelques heures à vérifier, une somme d’argent gargantuesque comme celle-ci prendrait plusieurs jours ou une semaine pour être envoyée via une banque.

Peter Schiff: People don’t have Bitcoin as a refuge of value

Within the crypt world, one of the most widespread opinions is that Bitcoin is an active reserve of value. However, the behavior of cryptomoney during this pandemic has caused critical voices to be raised against this position. So it’s not surprising that one of the world’s biggest crypto-skeptics, Peter Schiff, is quoted in an interview as saying that people don’t have Bitcoin as a store of value.

The price of gold is trading at record highs

Is Bitcoin an asset of value?
This is certainly one of the longest and most heated debates within the crypto community. For when it seems to have reached a conclusion, new signs and theories always appear that allow it to be reopened. For the umpteenth time, it is being discussed whether Bitcoin can be considered an active refuge of value.

In this sense, the arguments of each part of the discussion are quite clear. On the one hand, there are those who argue that Bitcoin is indeed an asset of value. They establish that there is no direct relationship between the financial market and BTC’s price performance. So, like gold, cryptomoney would serve as a refuge for capital in times of economic, political or social uncertainty.

While those who do not believe that Bitcoin is an active reserve of value, point out how during the last major crises that have affected the financial markets. The price of BTC, far from holding out while other assets collapsed, also plummeted. This, according to these analysts, would show that the crypto asset cannot be considered a refuge for capital.

Will Bitcoin be consolidated as a reserve of value?

Peter Schiff pronounces himself
And now, gold magnate and famous crypto-sceptic Peter Schiff has spoken out on this debate in a „What Bitcoin Did“ podcast interview with Peter McCormack. In which he stated that people who have Bitcoin do not think of cryptology as an active refuge of value.

„I buy gold as a way to store my wealth, as a conservative place to keep liquidity, rather than keeping it in dollars or some other fiat currency. I think that when people are buying Bitcoin, they’re not really looking for that. Schiff said on the podcast.

Thus, Peter Schiff would be consistent with the view he has expressed on other occasions about crypto users. He describes Bitcoin as a speculative product, and those who buy it as people who are only waiting for the price to rise to make a profit.

„People who buy Bitcoin are not looking for stability. They are not looking to maintain their purchasing power. Almost everyone I talk to who is interested in Bitcoin thinks it’s going to go up to 50,000, 100,000, 1,000,000 dollars.

In this way, Peter Schiff participates in the debate about the quality of Bitcoin as a refuge of value. He sides with those who don’t think the BTC qualifies as one. Making these statements our Fact of the Day here at Crypt Trend.

18yo skazany na karę pozbawienia wolności za przemyt narkotyków z Bitcoinem

18-letni nastolatek z South Canterbury został skazany na karę pozbawienia wolności za wysyłkę i sprzedaż nielegalnych narkotyków z Bitcoinem w ciemnej sieci. Nadchodzi to około rok po tym, jak władze Nowej Zelandii przechwyciły i skonfiskowały narkotyki, które próbował importować z Chin. Na polecenie sędziego nastolatek zostanie również poddany doradztwu w zakresie alkoholu i narkotyków.

Nastolatek szmuglował narkotyki z Bitcoinem
Nastolatek z South Canterbury przyznał się do posiadania i próby importu MDMA, LSD i amfetaminy, zgodnie z raportem z piątku. Przyznał Immediate Edge się do sprzedaży i wysyłki około 350 tabletek MDMA na terenie całego kraju z ciemnej sieci. Powiedział również władzom, że wysyłał te nielegalne narkotyki z transakcjami Bitcoin.

Ten nielegalny biznes został zauważony, gdy nastolatek miał zaledwie 17 lat. Zgodnie z faktami przedstawionymi w sądzie, władze Nowej Zelandii mogły przechwycić i skonfiskować importowaną z Chin szklaną bongę, zaadresowaną do jego nazwiska w czerwcu ubiegłego roku. W raporcie znaleziono również około 650 tabletek ecstasy, które ukryte były w liliowym worku.

RelatedPosts
BOJ mianuje starszego ekonomistę na kierownika działu badań CBDC w Japonii.
Iran: Elektrownie zatwierdzone do prowadzenia wydobycia Bitcoinu
Milestone: Cardano Shelley mainnet idzie na żywo
Użytkownicy tokenów Dai w Coinbase mogą teraz zarobić 2% APY

18yo skazany na karę pozbawienia wolności za przemyt narkotyków z Bitcoinem 1

Nastolatek skazany na cztery miesiące aresztu zbiorowego
Później, 7 sierpnia, krajowe służby celne skonfiskowały również około dziewięciu gramów chlorowodorku MDMA w proszku, 336 tabletek LSD w dniu 11 grudnia i 11,3 g amfetaminy w dniu 27 grudnia. W lutym 2020 r. nowozelandzka policja skonfiskowała również około 650 tabletek MDMA, gdy przeszukiwali jego sypialnię.

Nastolatek został skazany na cztery miesiące aresztu domowego i 18 miesięcy intensywnego nadzoru za nielegalny biznes, w którym importował i sprzedawał narkotyki z Bitcoinem, a w szczególności tabletki MDMA. Zostanie również poddany poradom i wszelkim innym kierunkom leczenia przez kuratora sądowego.

Zakazano mu również korzystania z Internetu, z wyjątkiem sytuacji, w których może to robić pod nadzorem rodziców lub innych zatwierdzonych osób dorosłych.

Krypto-Bergbau in Venezuela verboten

Krypto-Bergbau in Venezuela verboten

Der Krypto-Bergbau in den Häusern oder Vierteln der venezolanischen Regierung ist in der südamerikanischen Nation zu einem Verbrechen geworden.

Der Minister für Habitat und Wohnungsbau des Landes, Ildemaro Villarroel, gab dies am Freitag in einer Ankündigung bekannt, in der er erklärte, dass der Krypto-Bergbau bei Bitcoin Future die Stromverteilung in Venezuela beeinträchtigen könnte. Villarroel erwähnte, dass ein Verbot des Kryptoabbaus in diesen Gebieten Teil des Projekts „Gran Misión Vivienda“ (Große Heimatmission) sei.

In seiner offiziellen Rede am Mittwoch sagte der Minister, dass jedes Werkzeug im Zusammenhang mit dem Kryptoabbau in öffentlichen Wohnungen verboten sei, da es viel Strom verbrauche, was gegen die Stromversorgungspolitik der Regierung verstoße.

Brave New Coin plant Handel mit Krypto-Optionen an kanadischer Derivatebörse

„Bei dieser koordinierten Arbeit haben wir die schädlichen Auswirkungen dieser Elemente mit hohem Strombedarf in den Gaststätten des Projekts Gran Misión Vivienda festgestellt“, fügte er hinzu.

Venezuelas Gran Misión Vivienda

Die Gran Misión Vivienda des südamerikanischen Landes bezieht sich auf den Plan der Regierung, einkommensschwache Venezolaner inmitten der Wirtschaftskrise, mit der Venezuela konfrontiert ist, mit menschenwürdigen Häusern zu versorgen.

Im vergangenen Monat hat das Land bei dieser Mission gut abgeschnitten und 151 Häuser an Familien in Caracas, der Hauptstadt des Landes, geliefert. Vor der Lieferung von 151 Häusern in Caracas wurden landesweit rund drei Millionen Häuser geliefert.

Genau diese neuen Grundstücke und ihre Nachbarschaft neben anderen Regierungswohnungen sind der Ort, an dem die Regierung ein Embargo für den Krypto-Bergbau bei Bitcoin Future in Venezuela verhängt hat.

Krypto-Bergbau in Venezuela zerstört Versorgungssystem vs. Kritiker

In der Rede des Ministers erwähnte er, dass der Krypto-Bergbau in Venezuela der Verteilung der Stromversorgung im ganzen Land schadet. Menschen, die diese Politik nicht unterstützen, haben sich jedoch in sozialen Medien dahingehend geäußert, dass die Regierung die Modernisierung der lokalen Stromversorgungssysteme vernachlässigt habe.

Dies war im vergangenen Jahr in Venezuela ein großes Problem, nachdem die nationale Stromversorgung aufgrund des Versagens des Guri-Staudamms abgeschaltet worden war.

Auch die bolivianische Nationalgarde von Puerto Ordaz beschlagnahmte kürzlich 315 Bitcoin-Bergbaugeräte, die von Bitmain entwickelt worden waren. Die Maschinen wurden beschlagnahmt, weil die Eigentümer angeblich keine Genehmigung zum Besitz und Betrieb dieser Werkzeuge hatten.

RippleNet Cloud-Lösung: Eine Plattform, die Banken und Finanzinstitute für die digitale Wirtschaft verändert

Während die gegenwärtige technologische Revolution die wichtigsten Operationen in den digitalen Bereich drängt, bringt der technologische Fortschritt wie die Ripple-Blockchain-Technologie die Welt auf die Rolle. Um der unermüdlichen Kundennachfrage in Echtzeit gerecht zu werden, sind laut Ripple „Infrastrukturbetrieb und elastische, Cloud-basierte Infrastruktur“ erforderlich.

Daher nahm sich der Vice President Product bei Ripple, Amir Sarhangi, Zeit, um die Vorteile und den Bedarf der RippleNet Cloud-Lösung in einer neuen Version explizit zu erläutern

Amir sagte, die COVID-19-Pandemie habe dazu beigetragen, die Akzeptanz von Clouds bei Banken und Finanzinstituten zu erhöhen, die die Bedürfnisse ihrer Bitcoin Future Kunden mit einer modernen Lösung erfüllen möchten, die sofortige globale Zahlungen bietet.

Amir sagte, dass Unternehmen, die diese Pandemie überstehen und danach stark bleiben möchten, indem sie der sich schnell ändernden Nachfrage der Kunden gerecht werden, die Cloud-Technologie nutzen müssen.

Kryptogeld-Brieftasche bei Bitcoin Profit

Die Ripple-Blockchain-Technologie bietet jedoch mit der RippleNet Cloud-Lösung eine Lösung für die weltweit vorhandenen, veralteten und archaischen Zahlungsmittel

RippleNet Cloud: Geben Sie Banken und Finanzinstitutionen ein zukünftiges Überlebensprogramm
Mit der RippleNet Cloud-Lösung können sowohl Kunden als auch Finanzinstitute ihre Anstrengungen mit erhöhter Flexibilität maximieren. Während Banken und Finanzinstitute mit RippleNet Cloud den Nutzen ihres Geschäfts maximieren, erhalten Kunden auch nahtlose und standardisierte Transferdienste.

Kunden können jetzt mit der Cloud fünf Wochen schneller als zuvor auf RippleNet live gehen und die Anforderungen wie Hardware, Personal und zusätzliche Kosten boykottieren. Finanzinstitute, die RippleNet Cloud verwenden, haben die Möglichkeit, eine Verbindung zur On-Demand-Liquidität von Ripple herzustellen. Kunden können auch eine Verbindung über eine API herstellen.

Im Vergleich zu anderen lokalen Lösungen ist die Bereitstellung von RippleNet Cloud kostengünstiger und das Team hinter der Blockchain-Lösung bietet Überwachung und Support rund um die Uhr.

Laut VC of Product bei Ripple haben einige der Top-Mitglieder von RippleNet ihre lokalen Bereitstellungen in die Cloud verlagert, da die Lösung neben anderen lebensverändernden Vorteilen Geschwindigkeit und Effizienz bietet.

Amir forderte die Finanzinstitute auf, sich der RippleNet Cloud-Lösung anzuschließen, und sagte, dass Institute, die die digitalen Methoden der Cloud-Lösung verwenden, in diesem Zeitraum und darüber hinaus unter anderem als führend und innovativ eingestuft werden könnten.

EU blockchain spending will have a temporary drop due to COVID-19

Analysts predict a decline in European business spending on blockchain development in the coming years due to the economic consequences of the COVID-19 pandemic.

In a report released May 5, the U.S.-based market research firm International Data Corporation (IDC) said it expects the slowdown to be temporary and unevenly distributed across sectors.

Before the crisis, the IDC had predicted that European blockchain spending would be USD 1.4 billion in 2020, with a strong growth in the compound annual growth rate (CAGR) of 58% until 2023.

The World Economic Forum believes that blockchain will be efficient in restarting the world economy

Carla La Croce, co-leader of IDC European Blockchain Practice, explained that:

With declining customer demand, disrupted supply chains and widespread remote working, many companies are putting innovative projects on hold, even in blockchain, until there is more clarity about the future.

The IDC now expects there to be a slight slowdown in blockchain spending, approximately 8% by 2020 in the European market. However, its revised forecast of USD 1.33 billion represents more than 60% growth year-on-year.

After the pandemic, certain sectors could see increased blockchain adoption

In specific sectors, the IDC anticipates that the impact of the pandemic could instead stimulate growth and wider adoption of the technology.

Global economic crisis stimulates return of cryptosystems
The imposition of strict blockades by

  • Bitcoin Era
  • Immediate Edge
  • The News Spy
  • Bitcoin Evolution
  • Bitcoin Billionaire
  • Bitcoin Revolution
  • Bitcoin Circuit
  • Bitcoin Profit
  • Bitcoin Trader
  • Bitcoin Code

during the crisis continues to cause widespread disruptions in production, distribution and global trade. This exposure of the fragility of many supply chains may lead companies to adopt new technologies that can make their supply management more resilient.

As Radoslav Dragov, co-leader of IDC European Blockchain Practice, has described, blockchain can mitigate the „unnecessary opacity“ that persists in most value chains:

It provides transparency and breaks down data silos while ensuring robust security and a single source of certainty.

Complex applications, such as healthcare data collection and analysis and online voting systems, may also see unique benefits from blockchain, as the technology offers strong data protection and privacy features and is resistant to manipulation.

How bad is the economy in Spain? Opportunity for Fintech and Blockchain

However, applications such as e-voting will require significant efforts to overcome the apparent lack of public confidence in using online systems to exercise their democratic rights, the IDC acknowledges.

The WEF and IDC see blockchain as a key tool for global value chains
Last month, the World Economic Forum released a new blockchain implementation toolkit designed to help governments, businesses and organizations around the world develop more resilient value chains in the future after the COVID-19 crisis.

Cointelegraph interviewed toolkit co-author Nadia Hewett about the potential of technology to help with post-pandemic global economic recovery through innovative trade digitization.

Bixin enthüllt Fonds in Höhe von $65 Mio. zur Beschaffung von mehr Bitcoin

Bixin Global, ein in Hongkong ansässiges Kryptowährungsunternehmen, legte einen Dachfonds mit 6.600 BTC im Wert von über 65 Millionen US-Dollar auf, um seine Bitcoin-Bestände aufzustocken.

Bixin Global, ein in Hongkong ansässiges Unternehmen für Krypto-Währungen, hat einen Dachfonds (Fund of Funds, FOF) aufgelegt, der mit 6.600 Bitcoin Circuit finanziert wird und zum Zeitpunkt der Drucklegung über 65 Millionen Dollar wert ist.

Webseite Bitcoin Circuit auf dem Laptop öffnen

Hauptziel: Erhöhung der Bitcoin-Bestände

Laut einer Ankündigung vom 8. Mai legte Bixin den Fonds auf, um weltweit in Krypto-Währungsfonds zu investieren. Der FOF ist BTC-denominiert und sein Hauptziel ist die Erhöhung seiner Bitcoin-Bestände.

Die Strategien der Fonds, in die Bixin zu investieren beabsichtigt, werden quantifiziert und können sich auf Arbitrage oder Trendanalysen stützen. Darüber hinaus hofft das Unternehmen, Partnerschaften mit anderen Firmen in den Bereichen Bergbaumanagement, Cloud Mining und Finanzierung von Bergbaubetrieben im Allgemeinen zu entwickeln.

Bixin wurde 2009 gegründet und bietet Finanzdienstleistungen für Firmen, die Kryptowährungen anbieten, wie z.B. Kreditvergabe, Tausch und Treuhand. Der Bergbau von Bixin ermöglicht Berichten zufolge die Nutzung von etwa 300 Megawattstunden Strom und erzeugt etwa 3.000 Petahashes an Rechenleistung, was etwa 2,5% der gesamten Haschrate des Netzwerks entspricht.

Bixin beantwortete die Anfrage von Cointelegraph nach zusätzlichen Kommentaren bis zum Redaktionsschluss nicht.

Kryptogeldfonds gedeihen weiter

Nach dem großen Preisverfall bei Bitcoin im März – der mindestens einen Hedge-Fonds zum Erliegen brachte – stoßen Krypto-Währungsfonds bei den Anlegern wieder auf Interesse.

Wie Cointelegraph Anfang April berichtete, lancierte der kanadische Vermögensverwalter 3iQ nach dreijähriger Arbeit den ersten Fonds, der an den Kurs von Bitcoin an der Börse von Toronto gebunden war.

Ebenfalls im April gestattete die US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission einem 10-Milliarden-Dollar-Hedgefonds den Zugang zu den Bitcoin-Futures der Chicago Mercantile Exchange.

„Scheinwirtschaft“ der US-Notenbank geplatzt

Der Ex-Präsidentschaftskandidat schließt sich der öffentlichen Entlassung der US-Zentralbank an und sagt, dass Aktien „den Schaden nicht verbergen können“, selbst bei bescheidenem Wachstum.

Maßnahmen konnten die „Scheinwirtschaft“ nicht retten

Die „Scheinwirtschaft der US-Notenbank ist geplatzt“, kündigte der ehemalige Präsidentschaftskandidat Ron Paul an, da der Gelddruck seine Bilanz auf 6,6 Billionen Dollar ansteigen lässt.

In einer Reihe von Tweets am 24. April wurde Paul der jüngste Kritiker, der eine Vernichtung der gegenwärtigen und vergangenen US-Wirtschaftspolitik einleitete.

Paul: Zentrale Planung gegen gesundes Geld tauschen

Nach Ansicht des Pro-Bitcoin-Politikers im Ruhestand können weder das Coronavirus noch ein kurzer Anstieg der Aktien die Auswirkungen der Maßnahmen der Fed verbergen. Für ihn sind keynesianische Ideen wie Marktinterventionen und Gelddrucken „unamerikanisch“.

„Die Scheinwirtschaft der Fed ist geplatzt. Die Börse kann, selbst wenn sie steigt, den Schaden nicht verbergen, der angerichtet wurde. Das Virus, von dem jetzt bekannt ist, dass es weniger tödlich ist als die saisonale Grippe, kann auch nicht als legitime Entschuldigung dienen“, schrieb er.

Ein weiterer Tweet lautete:

Die unamerikanischen Ideen des staatlichen Mikromanagements und der zentralen Planung der Wirtschaft durch die Fed sind gescheitert und werden weiterhin scheitern, solange an ihnen festgehalten wird. Die Zeit des Wiederaufbaus mit den amerikanischen Ideen von Freiheit und gesundem Geld ist gekommen.

Pauls Bemerkungen kommen, während die Bilanz der Fed allein aufgrund des Gelddruckens und der damit verbundenen wirtschaftlichen Rettungsmaßnahmen ein Rekordhoch von 6,6 Billionen Dollar erreicht.

Wie Cointelegraph berichtete, veröffentlichte Raoul Pal, CEO von Global Macro Investor, diese Woche einen 120-seitigen Bericht über die Schwere des wirtschaftlichen Schadens, der durch die Reaktion der Regierungen auf das Coronavirus ausgelöst wurde.

„Die Babyboomer sind total am Arsch“, fasst ein populärer Soundbiss aus dem Bericht, der Bitcoin Evolution befürwortet, zusammen.

Brandt: Aktien spiegeln die Große Depression der 1930er Jahre wider

In der Zwischenzeit hat der Händler, der Bitcoin (BTC) im Jahr 2017 einen Höchststand von rund 20.000 Dollar genannt hat, Vergleiche zu den Aktienmärkten von 2020 und 1930 gezogen – kurz bevor die Große Depression mit voller Wucht zuschlug.

Peter Brandt verglich zwei Dow-Jones-Charts und argumentierte, dass der aktuelle Anstieg der Aktien nach dem Crash im vergangenen Monat lediglich ihr Verhalten nach dem Wall Street Crash von 1929 widerspiegelt.

„Schlafen Sie heute Nacht gut. Wir haben alle so viel Glück, in einer Zeit zu leben, in der die Fed uns aus der Patsche helfen wird“, fügte er in seinen Kommentaren sarkastisch hinzu.

Die Vorstellung, dass das Drucken von Geld auf lange Sicht ruinös sei, ist seit fast einem Jahrhundert Teil einer ähnlichen Kritik der Fed.

„Die Welt ist voller so genannter Ökonomen, die ihrerseits voll von Plänen sind, etwas umsonst zu bekommen“, schrieb Henry Hazlitt in seinem populären Buch „Economics in One Lesson“ nur ein Jahr nach dem Zweiten Weltkrieg.

Sie sagen uns, dass die Regierung ausgeben und ausgeben kann, ohne überhaupt zu besteuern; dass sie weiterhin Schulden anhäufen kann, ohne sie jemals zurückzuzahlen, weil ‚wir es uns selbst schuldig sind‘.

Russische Detektive verhaften große Kryptogeld-Betrüger

Russische Detektive verhaften große Kryptogeld-Betrüger

Russland ist seit jeher das Zentrum der globalen Cyberkriminellen. Das Land beherbergt ein breites Spektrum von Cyberkriminellen, von kleinen Hackern bis hin zu Hackern, die eine Website der US-Armee zum Absturz bringen können. Kürzlich haben russische Ermittler bei einer Säuberungsaktion im Land eine große Gruppe von Betrügern von Kryptogeldern gefasst.

 Kryptogeld-Brieftasche bei Bitcoin Profit

Russische Hacker würden für Bitcoin alles hacken

Nach der kürzlichen Verhaftung eines großen Rings von Cyberkriminellen in Russland wurden mehr als 25 Personen verhaftet. Die meisten der verhafteten Hacker waren mit dem Hacken von Kreditkarten involviert. Unter den verhafteten Tätern war der berüchtigte russische Hacker Alexey Stronganov, der unter dem Pseudonym Flint bekannt ist.

Sicherheitsquellen gehen davon aus, dass Stroganow an fast jedem größeren Kreditkarten-Hacking in Russland und im Ausland, das in den letzten 10 Jahren stattfand, beteiligt war. Dieselbe Quelle fügte weiter hinzu, dass Stronganow später für seine Teilnahme an diesen Hacks Millionen von Dollar in seine Kryptogeld-Brieftasche bei Bitcoin Profit abgezweigt bekommen würde.

Im Jahr 2006 verhafteten die Behörden Stroganow zusammen mit seinem Partner Gerasim Selivanow und verurteilten beide Männer zu einer sechsjährigen Gefängnisstrafe. Den Tätern gelang es jedoch, nach nur zwei Jahren Haft aus dem Gefängnis zu kommen. An der jüngsten Verhaftung sind auch die beiden Verbrecher Selivanov und Stroganov beteiligt. Aufgrund der heiklen russischen Regierungspolitik ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Täter nur eine Mindeststrafe im Austausch für ihre Hacker-Fähigkeiten gegenüber der Regierung verbüßen.

Die russischen Behörden ermutigen die Cyberkriminalität im Ausland, insbesondere in den USA

Es ist nicht überraschend, warum die russischen Behörden beschlossen, die berüchtigten Cyberkriminellen jetzt zu verhaften, da sie in den russischen Sicherheitskreisen bereits bekannte Persönlichkeiten waren. Forensische Sicherheitsforen behaupten, dass die Regierung die beiden großen Hacker laut Bitcoin Profit jetzt verhaftet hat, weil sie es auf russische Banken abgesehen haben. Die Täter haben in Russland eine Todsünde begangen, indem sie auf inländische Vermögenswerte abzielten.

Inzwischen haben solche Verbrecher seit langem eine Vielzahl erfolgreicher Angriffe auf Vermögenswerte in den Vereinigten Staaten durchgeführt. Obwohl die Hacks den amerikanischen Unternehmen Millionen von Dollar an Verlusten verursachten, blieben die russischen Behörden verschwiegen, so dass die Kriminellen frei herumlaufen konnten. In einigen Fällen machen ausländische Regierungen die russische Regierung dafür verantwortlich, dass sie freiberufliche Hacker angeheuert haben, die versuchen, die im Ausland ansässige Computerinfrastruktur zu sabotieren.

Angesichts der zentralisierten Konzentration der Fähigkeiten von Hackern hat die jüngste Verhaftung die Hackergemeinde stark belastet. Einige der verheerendsten Tricks und Hacks stammen immer von einem Signalhacker über einen sehr langen Zeitraum hinweg. Diese Hacks verursachen in der Regel Verluste in Milliardenhöhe für Unternehmen und staatliche Stellen.

Kryptowährunng: Was gibt es neues?

Nach unten, aber nicht nach außen – das ist der Stand der aktuellen Situation von Bitcoin, da die Weltwirtschaft als Nebeneffekt der Coronavirus-Pandemie ins Stocken gerät. Da praktisch jeder andere Vermögenswert während dieses turbulenten Marktzusammenbruchs weiter abstürzt, ist es eine gewisse Erleichterung zu sehen, dass der BTC-Preis stabil bleibt – zumindest im Moment.

Lassen Sie uns in diesem optimistischen Zusammenhang kurz einige der neuen Entwicklungen der letzten 24 Stunden im Bereich der Krypto-Währung Revue passieren.

Eine „Wirtschaftsgesellschaft“ zwischen den Bitcoin- und Goldgemeinschaften
Der CEO von GoldMoney, einem Branchenführer im Bereich der Verwahrung von Edelmetallen, sagt, dass die Gemeinschaften rund um Bitcoin Code und Edelmetalle in Zukunft mehr Einigkeit zeigen müssen. Er bot sogar an, die neue Initiative zu finanzieren, sofern andere Firmen mit an Bord sind.

Der Handel mit Bitcoin Code und Gold

Bitmünze BTC Gold

Ein Hoffnungsschimmer für Bitcoin-Befürworter
Obwohl wir weit entfernt vom „Mond“ sind, gab Bitcoin einigen Investoren die Hoffnung zurück, als sich herausstellte, dass die Krypto-Währung endlich begann, unabhängig vom Aktienmarkt zu handeln. Außerdem hält sich die BTC, während sie sich zwischen positivem und negativem Boden bewegt oder flach handelt, weiterhin hartnäckig an der 5.200-Dollar-Schwelle fest. Das ist eine positive Entwicklung, wenn man bedenkt, dass andere Vermögenswerte absolut keine Anzeichen für eine Bodenbildung gezeigt haben.

Russische Regierung gibt Krypto-Verbot nicht zu

Kryptowährungen sehen sich in Russland seit einiger Zeit mit einer verwirrenden und schwierigen rechtlichen Situation konfrontiert. Im vergangenen Monat berichtete BeInCrypto, dass einige mit Kryptowährungen verbundene Bankkonten im Land eingefroren werden könnten. Kryptowährungszahlungen sind auch unter Beschuss geraten, weil sie den russischen Rubel untergraben. Der Direktor der Rechtsabteilung der Bank von Russland hat zugegeben, dass Bitcoin und andere Kryptowährungen in dem Land niemals verboten werden können.

Russland Bitcoin BTC Bär

COVID-19 könnte die Zentralbanken zwingen, ihre Einstellung zu digitalen Währungen zu ändern
Inmitten der drohenden Gefahr einer durch das Coronavirus ausgelösten vollständigen Rezession könnte das Vertrauen der Öffentlichkeit in Zentralbanken und Regierungen schnell schwinden. Wenn dies geschieht, stehen die Chancen gut, dass es einen stetigen Kapitalzufluss von den Aktien- und Anleihemärkten zu den Kryptowährungen geben wird. Insbesondere die Währungen der Schwellenländer haben einen starken Ausverkauf gegenüber dem US-Dollar erlebt. Bitcoin könnte die bevorzugte Wahl der Anleger sein, um diesen Verlust abzusichern.

Wohin führt LINK von hier aus?

Während der LINK-Preis am 4. März einen Höchststand von 56.000 Satoschis erreichte, haben die beiden darauf folgenden Wochen dies wie eine ferne Erinnerung erscheinen lassen, da der Preis um mehr als 30% gesunken ist. Da er jedoch auch innerhalb eines kurzfristigen zinsbullischen Musters gehandelt wird, glauben wir, dass er bald in Richtung des Widerstandsbereichs bei 45.000 Satoschis abprallen wird.

Tether Mints Weitere 60M USDT

Tether (USDT) scheint die Führung zu übernehmen, da die Stablecoin-Treasuries im gesamten Spektrum weiterhin hart daran arbeiten, die Liquidität und die allgemeine Gesundheit des Krypto-Währungsmarktes zu fördern. In Fortsetzung dieser Bemühungen pumpt die umstrittene Stablecoin weitere 60 Millionen USDT in den Markt.

Ein genauerer Blick auf die ETH-Preisbewegung anhand der Wyckoff-Verteilung

Der Ethereum-Preis befindet sich wahrscheinlich in der Abschreibungsphase einer Wyckoff-Verteilung. Es wird erwartet, dass er den Hauptunterstützungsbereich unter ₿0.02 erreichen wird. Vorher könnte ein kurzfristiger Aufschwung in Richtung ₿0.025 erfolgen.

Lesen Sie die vollständige Analyse

ETH-Transfer-Wert

Bitcoin-Analyse für 2020-03-18

  • Der Bitcoin-Preis wird innerhalb einer kurzfristigen Spanne von 4.400 bis 5.600 Dollar gehandelt.
  • Er ist aus einer absteigenden Widerstandslinie ausgebrochen.
  • Der Preis handelt über seinem gleitenden 50-Stunden-Durchschnitt (MA).
  • Die BTC ist dabei, ein Doppelboden-Muster abzuschließen.