Archiv der Kategorie: Bitcoin

Crypto Exchange Luno offre aux utilisateurs des portefeuilles d’épargne Bitcoin porteurs d’intérêt

Échange de crypto-monnaie Luno a lancé un portefeuille d’épargne Bitcoin qui offre aux clients jusqu’à 4% d’intérêt annuel sur leurs avoirs.

Au cours d’une année qui a vu la finance décentralisée dominer les manchettes et bouleverser l’écosystème de la crypto-monnaie, cette offre d’un échange qui compte plus de 5 millions d’utilisateurs dans 40 pays différents offre un nouveau moyen pour les utilisateurs de Bitcoin de gagner des intérêts sur leurs avoirs.

Luno n’a cessé de croître depuis son lancement en 2013 et a son siège à Londres soutenu par des pôles régionaux à Singapour et en Afrique du Sud. La société a fait la une des journaux en septembre 2020 après son acquisition par le Digital Currency Group (DCG).

DCG a investi dans la levée de capitaux d’amorçage de Luno en 2013 et a finalement acquis une participation complète dans Luno après avoir racheté le reste des actions détenues par les principaux investisseurs sud-africains de premier plan Naspers et Rand Merchant Investments.

La version Bitcoin de DeFi?

Dans sa forme la plus basique, cette nouvelle offre de Luno pourrait être considérée comme une forme de DeFi car les clients gagnent de l’intérêt, ou „ yield farming “ en termes DeFi, pour le Bitcoin qui est déposé dans ces nouveaux portefeuilles d’épargne.

Les clients gagneront jusqu’à 4% d’intérêts par an sur leur solde Bitcoin dans le compte d’épargne. La société ne vante pas de conditions fixes ni de frais d’administration et le Bitcoin dans le portefeuille d’épargne peut être déplacé dans le portefeuille Bitcoin normal d’un utilisateur à tout moment.

Les intérêts gagnés sur le Bitcoin stocké dans le portefeuille d’épargne seront payés le premier de chaque mois. Les utilisateurs peuvent également choisir de laisser leurs revenus d’intérêts dans leur fourchette d’épargne qui bénéficiera d’intérêts composés et d’une croissance exponentielle.

À titre d’exemple, économiser 1 BTC au taux d’intérêt maximal de 4% par an générerait 0,04 BTC chaque année. Cela équivaut à 40 $ au taux actuel Bitcoin / Dollar américain.

Investisseurs sud-africains à la recherche d’alternatives d’investissement

La base de Luno au Cap a fait de l’échange l’une des principales plates-formes utilisées en Afrique du Sud. Ayant mené une recherche mondiale qui a révélé qu’environ 54% des participants à l’enquête ne gagnaient aucun intérêt sur les économies en espèces fiduciaires.

Un autre 40% des personnes qui ont participé à l’enquête ont indiqué qu’elles «manquaient de confiance» dans leur monnaie nationale locale. 95% des utilisateurs sud-africains de Luno ont déclaré à l’entreprise qu’ils utiliseraient un portefeuille d’épargne qui accumulait des intérêts sur leur solde Bitcoin.

L’échange a également indiqué qu’un grand nombre de Sud-Africains détiennent une crypto-monnaie à long terme.

«Moins de 5% des clients sud-africains de Luno prévoient de vendre leur Bitcoin au cours des six prochains mois, en fait la plupart prévoient d’en acheter plus, donc le portefeuille d’épargne signifie qu’ils peuvent gagner des intérêts en faisant simplement ce qu’ils prévoyaient avec leur Bitcoin, », A déclaré Marius Reitz, directeur général de Luno Africa.

«Plus de 55% des clients sud-africains ont indiqué qu’ils n’avaient pas d’investissements autres que la cryptographie. Il est important de diversifier les investissements compte tenu de la nouveauté de l’industrie Bitcoin. Ceux qui détiennent Bitcoin trouveront sans aucun doute le potentiel de gain d’intérêt attrayant », a-t-il ajouté.

Los inversores institucionales se apresuran a Bitcoin en masa

Desde hace algún tiempo, la gente del espacio criptográfico ha estado afirmando que los inversores institucionales se están precipitando en la arena criptográfica y buscando comercializar los activos digitales. Después de la noticia de que Grayscale había negociado más de 1.000 millones de dólares en monedas de bits durante su segundo trimestre, parece que muchas otras empresas institucionales han estado buscando obtener una parte de la acción criptográfica.

Los inversores institucionales siguen dirigiéndose a las colinas de BTC

En otras palabras, parece que los inversores institucionales se apresuran a llegar al frente de la línea digital. Aunque no siempre fue así, los actores institucionales están viendo potencialmente cosas en Bitcoin Evolution que nunca antes habían visto.

Esto representa un gran cambio para bitcoin y podría potencialmente llevarlo a pastos mucho más verdes. Durante mucho tiempo se pensó que los comerciantes institucionales eran los ingredientes principales para el desarrollo y la promoción del espacio bitcoin. Se creía que eran necesarios para hacer que bitcoin fuera mucho más convencional y legítimo, y ahora parece que hay muchas compañías que buscan abastecerse de unidades del activo digital más valioso del mundo.

Kavita Gupta – un académico de la Universidad de Stanford – explicó en una entrevista reciente:

En los últimos dos años, hemos visto fondos de pensiones tradicionales como el Sistema de Jubilación de Oficiales de Policía de Virginia del Condado de Fairfax, bancos tradicionales como JP Morgan, Signature Bank, y múltiples oficinas familiares de miles de millones de dólares en todo el país que mantienen e invierten en bitcoin y otras criptodivisas.

Anteriormente, los comerciantes institucionales solían afirmar que los activos criptográficos no eran seguros, ya que eran muy volátiles y vulnerables a las oscilaciones de los precios. Este es un comportamiento que estamos viendo fuertemente últimamente. La criptodivisa número uno del mundo, la bitcoin, se negociaba por más de 12.000 dólares hace poco más de una semana. Sin embargo, en el momento de escribir este artículo, ha caído en el rango de los 9.900 dólares, lo que significa que ha perdido más de 2.000 dólares en un período bastante corto.

Una creciente presencia

Sin embargo, a pesar de estas fluctuaciones, empresas como la Comisión de Comercio de Futuros de Mercancías (CFTC) -una de las instituciones reguladoras más estrictas que existen- han aprobado innumerables productos de futuros y opciones de bitcoin en los últimos años. Denis Vinokourov – jefe de investigación del corredor de activos digitales Bequant – declaró recientemente:

Las opciones son una forma bastante eficiente de cubrir la exposición al producto subyacente, ya sea ese bitcoin o Ethereum spot o incluso futuros/ perpetuos. Además, es más fácil estructurar productos que ofrezcan „rendimiento“, y esto es lo que ha sido particularmente atractivo para los participantes en el mercado, especialmente a raíz de la acción lateral de los precios del mercado.

En las últimas semanas hemos visto varios casos adicionales de empresas institucionales que han entrado en el espacio criptográfico. MicroStrategy, por ejemplo, anunció que había comprado cientos de millones de dólares en monedas de bits para sus reservas financieras, mientras que los bancos han declarado que ahora ofrecerán servicios de custodia criptográfica a todos sus clientes.

Analisi dei prezzi Bitcoin: BTC/USD si trova sotto i livelli del 50% di Fibonacci, cosa aspettarsi?

  • Il prezzo Bitcoin abbraccia il supporto a 11.400 dollari a seguito di un rifiuto da livelli leggermente superiori a 11.500 dollari.
  • BTC/USD si tufferà probabilmente di nuovo a 11.000 dollari nel tentativo di raccogliere le forze per l’attesissimo breakout a 12.000 dollari.

Il prezzo del Immediate Edge si aggira sotto gli 11.500 dollari a seguito di un altro tentativo fallito di sostenere guadagni superiori a 11.500 dollari. Tuttavia, è impressionante che la più grande moneta criptata stia tenendo sopra gli 11.400 dollari a seguito del recente crollo che ha testato 11.100 dollari.

Il rialzo immediato di BTC/USD è limitato dal livello di ritracciamento di Fibonacci di 50 Fibonacci preso tra l’ultimo swing alto di 12.488 dollari e un swing basso di 10.542 dollari. Anche la resistenza alla linea di tendenza discendente è un ostacolo al movimento.

La linea di tendenza ha continuato a controllare il restringimento del valore di Bitcoin da quando si è formato l’high a 12.488 dollari (high 2020). Il lock-step trading ha forzato in un pattern di alti e bassi più bassi, suggerendo che il Bitcoin potrebbe aver rotto il suo slancio verso l’alto per un costante trend al ribasso.

Dai livelli tecnici osservati nell’intervallo di 4 ore, è probabile che il trading laterale prevalente duri più a lungo. Il Relative Strength Index conferma il racconto di consolidamento con il suo movimento di livellamento a 44,56. Questo segue un recupero dai livelli intorno ai 30 (che ricorda il calo a 11.100 dollari).

BTC/USD grafico a 4 ore

Fintanto che la RSI rimarrà a questo livello, il consolidamento di BTC avrà la precedenza. Tuttavia, è importante osservare la direzione dell’indicatore in quanto una rottura sopra i 50 segnalerebbe una crescente presa rialzista e un potenziale di guadagno crescente verso i 12.000 dollari.

La Moving Average Convergence Divergence (MACD) è bloccata nella regione negativa, confermando che il trading laterale durerebbe più a lungo. Lo stesso indicatore può aiutare ad evidenziare la direzione che prenderebbe Bitcoin dopo il trading laterale.

Per ora, mantenendo un supporto superiore a $ 11.400, rimane la chiave per i tori Bitcoin perché permette loro di raccogliere forza prima di mettere in scena un altro tentativo di rompere la resistenza di $ 12.000.

Livelli Intraday Bitcoin

  • Tasso spot: $11.440
  • Cambiamento relativo: -31
  • Variazione percentuale: -0,27%
  • Tendenza: Sbieco di consolidamento
  • Volatilità: Bassa

Les pirates déplacent 5,8 millions de dollars de Bitcoin à partir de pièces volées en 2016, ignorant l’offre de récompense de Bitfinex pour le retour de BTC

Whale Alert Twitter bot a rapporté que les pirates qui ont réussi à voler 72 millions de dollars à Bitfinex il y a quatre ans continuent de transférer les fonds volés vers de nouveaux portefeuilles en bloc.

Cette fois, ils ont effectué deux transactions, totalisant 5,8 millions de dollars en Bitcoin. Cela s’est produit malgré l’offre récente de Bitcoin Trader de payer jusqu’à 400 millions de dollars à quiconque les aidera à établir un contact avec les malfaiteurs pour récupérer le Bitcoin volé. Ou du moins ce qu’il en reste maintenant.

Un autre 5,8 millions de dollars des 120000 BTC est passé

Le montant de Bitcoin volé par les pirates informatiques du principal échange Bitfinex au début d’août 2016 équivaut à 120000 BTC, totalisant environ 72 millions de dollars à l’époque. Le taux de change BTC actuel fait que 1,472,148,000 en USD.

Maintenant, les pirates ont déplacé 473,3183 BTC de ce montant, soit 5843107 $.

Selon un communiqué de presse partagé plus tôt avec U.Today, l’échange de crypto est impatient de contacter les coupables qui ont volé la crypto en 2016 et de la récupérer.

Bitfinex a annoncé une récompense pour quiconque peut les mettre en contact direct avec les pirates. L’échange est même prêt à payer également les pirates informatiques – s’ils renvoient ce qui reste de la crypto volée.

Le pool de récompenses Bitfinex a préparé un total de trente pour cent des 120000 BTC volés (au taux actuel) – environ 400 millions de dollars. C’est trente pour cent du montant volé initial.

Cependant, Bitfinex n’a signalé aucun contact réussi avec les malfaiteurs ou la possibilité de récupérer l’un des Bitcoins volés.

Une crypto-baleine déplace 19722 BTC

Whale Alert a également signalé qu’une autre quantité gigantesque de BTC avait été déplacée entre des portefeuilles anonymes.

Une crypto-baleine a déplacé 243461019 $ en Bitcoi n (19722 BTC) pour une somme minime de 0,01129356 BTC: 138,41 $. Ce sont des frais qu’aucune banque n’offrirait pour le transfert d’une telle quantité de fonds.

En outre, les banques sont également bien en retard en termes de vitesse de transaction. Même si les transactions Bitcoin peuvent prendre quelques heures à vérifier, une somme d’argent gargantuesque comme celle-ci prendrait plusieurs jours ou une semaine pour être envoyée via une banque.

Krypto-Bergbau in Venezuela verboten

Krypto-Bergbau in Venezuela verboten

Der Krypto-Bergbau in den Häusern oder Vierteln der venezolanischen Regierung ist in der südamerikanischen Nation zu einem Verbrechen geworden.

Der Minister für Habitat und Wohnungsbau des Landes, Ildemaro Villarroel, gab dies am Freitag in einer Ankündigung bekannt, in der er erklärte, dass der Krypto-Bergbau bei Bitcoin Future die Stromverteilung in Venezuela beeinträchtigen könnte. Villarroel erwähnte, dass ein Verbot des Kryptoabbaus in diesen Gebieten Teil des Projekts „Gran Misión Vivienda“ (Große Heimatmission) sei.

In seiner offiziellen Rede am Mittwoch sagte der Minister, dass jedes Werkzeug im Zusammenhang mit dem Kryptoabbau in öffentlichen Wohnungen verboten sei, da es viel Strom verbrauche, was gegen die Stromversorgungspolitik der Regierung verstoße.

Brave New Coin plant Handel mit Krypto-Optionen an kanadischer Derivatebörse

„Bei dieser koordinierten Arbeit haben wir die schädlichen Auswirkungen dieser Elemente mit hohem Strombedarf in den Gaststätten des Projekts Gran Misión Vivienda festgestellt“, fügte er hinzu.

Venezuelas Gran Misión Vivienda

Die Gran Misión Vivienda des südamerikanischen Landes bezieht sich auf den Plan der Regierung, einkommensschwache Venezolaner inmitten der Wirtschaftskrise, mit der Venezuela konfrontiert ist, mit menschenwürdigen Häusern zu versorgen.

Im vergangenen Monat hat das Land bei dieser Mission gut abgeschnitten und 151 Häuser an Familien in Caracas, der Hauptstadt des Landes, geliefert. Vor der Lieferung von 151 Häusern in Caracas wurden landesweit rund drei Millionen Häuser geliefert.

Genau diese neuen Grundstücke und ihre Nachbarschaft neben anderen Regierungswohnungen sind der Ort, an dem die Regierung ein Embargo für den Krypto-Bergbau bei Bitcoin Future in Venezuela verhängt hat.

Krypto-Bergbau in Venezuela zerstört Versorgungssystem vs. Kritiker

In der Rede des Ministers erwähnte er, dass der Krypto-Bergbau in Venezuela der Verteilung der Stromversorgung im ganzen Land schadet. Menschen, die diese Politik nicht unterstützen, haben sich jedoch in sozialen Medien dahingehend geäußert, dass die Regierung die Modernisierung der lokalen Stromversorgungssysteme vernachlässigt habe.

Dies war im vergangenen Jahr in Venezuela ein großes Problem, nachdem die nationale Stromversorgung aufgrund des Versagens des Guri-Staudamms abgeschaltet worden war.

Auch die bolivianische Nationalgarde von Puerto Ordaz beschlagnahmte kürzlich 315 Bitcoin-Bergbaugeräte, die von Bitmain entwickelt worden waren. Die Maschinen wurden beschlagnahmt, weil die Eigentümer angeblich keine Genehmigung zum Besitz und Betrieb dieser Werkzeuge hatten.

RippleNet Cloud-Lösung: Eine Plattform, die Banken und Finanzinstitute für die digitale Wirtschaft verändert

Während die gegenwärtige technologische Revolution die wichtigsten Operationen in den digitalen Bereich drängt, bringt der technologische Fortschritt wie die Ripple-Blockchain-Technologie die Welt auf die Rolle. Um der unermüdlichen Kundennachfrage in Echtzeit gerecht zu werden, sind laut Ripple „Infrastrukturbetrieb und elastische, Cloud-basierte Infrastruktur“ erforderlich.

Daher nahm sich der Vice President Product bei Ripple, Amir Sarhangi, Zeit, um die Vorteile und den Bedarf der RippleNet Cloud-Lösung in einer neuen Version explizit zu erläutern

Amir sagte, die COVID-19-Pandemie habe dazu beigetragen, die Akzeptanz von Clouds bei Banken und Finanzinstituten zu erhöhen, die die Bedürfnisse ihrer Bitcoin Future Kunden mit einer modernen Lösung erfüllen möchten, die sofortige globale Zahlungen bietet.

Amir sagte, dass Unternehmen, die diese Pandemie überstehen und danach stark bleiben möchten, indem sie der sich schnell ändernden Nachfrage der Kunden gerecht werden, die Cloud-Technologie nutzen müssen.

Kryptogeld-Brieftasche bei Bitcoin Profit

Die Ripple-Blockchain-Technologie bietet jedoch mit der RippleNet Cloud-Lösung eine Lösung für die weltweit vorhandenen, veralteten und archaischen Zahlungsmittel

RippleNet Cloud: Geben Sie Banken und Finanzinstitutionen ein zukünftiges Überlebensprogramm
Mit der RippleNet Cloud-Lösung können sowohl Kunden als auch Finanzinstitute ihre Anstrengungen mit erhöhter Flexibilität maximieren. Während Banken und Finanzinstitute mit RippleNet Cloud den Nutzen ihres Geschäfts maximieren, erhalten Kunden auch nahtlose und standardisierte Transferdienste.

Kunden können jetzt mit der Cloud fünf Wochen schneller als zuvor auf RippleNet live gehen und die Anforderungen wie Hardware, Personal und zusätzliche Kosten boykottieren. Finanzinstitute, die RippleNet Cloud verwenden, haben die Möglichkeit, eine Verbindung zur On-Demand-Liquidität von Ripple herzustellen. Kunden können auch eine Verbindung über eine API herstellen.

Im Vergleich zu anderen lokalen Lösungen ist die Bereitstellung von RippleNet Cloud kostengünstiger und das Team hinter der Blockchain-Lösung bietet Überwachung und Support rund um die Uhr.

Laut VC of Product bei Ripple haben einige der Top-Mitglieder von RippleNet ihre lokalen Bereitstellungen in die Cloud verlagert, da die Lösung neben anderen lebensverändernden Vorteilen Geschwindigkeit und Effizienz bietet.

Amir forderte die Finanzinstitute auf, sich der RippleNet Cloud-Lösung anzuschließen, und sagte, dass Institute, die die digitalen Methoden der Cloud-Lösung verwenden, in diesem Zeitraum und darüber hinaus unter anderem als führend und innovativ eingestuft werden könnten.

„Scheinwirtschaft“ der US-Notenbank geplatzt

Der Ex-Präsidentschaftskandidat schließt sich der öffentlichen Entlassung der US-Zentralbank an und sagt, dass Aktien „den Schaden nicht verbergen können“, selbst bei bescheidenem Wachstum.

Maßnahmen konnten die „Scheinwirtschaft“ nicht retten

Die „Scheinwirtschaft der US-Notenbank ist geplatzt“, kündigte der ehemalige Präsidentschaftskandidat Ron Paul an, da der Gelddruck seine Bilanz auf 6,6 Billionen Dollar ansteigen lässt.

In einer Reihe von Tweets am 24. April wurde Paul der jüngste Kritiker, der eine Vernichtung der gegenwärtigen und vergangenen US-Wirtschaftspolitik einleitete.

Paul: Zentrale Planung gegen gesundes Geld tauschen

Nach Ansicht des Pro-Bitcoin-Politikers im Ruhestand können weder das Coronavirus noch ein kurzer Anstieg der Aktien die Auswirkungen der Maßnahmen der Fed verbergen. Für ihn sind keynesianische Ideen wie Marktinterventionen und Gelddrucken „unamerikanisch“.

„Die Scheinwirtschaft der Fed ist geplatzt. Die Börse kann, selbst wenn sie steigt, den Schaden nicht verbergen, der angerichtet wurde. Das Virus, von dem jetzt bekannt ist, dass es weniger tödlich ist als die saisonale Grippe, kann auch nicht als legitime Entschuldigung dienen“, schrieb er.

Ein weiterer Tweet lautete:

Die unamerikanischen Ideen des staatlichen Mikromanagements und der zentralen Planung der Wirtschaft durch die Fed sind gescheitert und werden weiterhin scheitern, solange an ihnen festgehalten wird. Die Zeit des Wiederaufbaus mit den amerikanischen Ideen von Freiheit und gesundem Geld ist gekommen.

Pauls Bemerkungen kommen, während die Bilanz der Fed allein aufgrund des Gelddruckens und der damit verbundenen wirtschaftlichen Rettungsmaßnahmen ein Rekordhoch von 6,6 Billionen Dollar erreicht.

Wie Cointelegraph berichtete, veröffentlichte Raoul Pal, CEO von Global Macro Investor, diese Woche einen 120-seitigen Bericht über die Schwere des wirtschaftlichen Schadens, der durch die Reaktion der Regierungen auf das Coronavirus ausgelöst wurde.

„Die Babyboomer sind total am Arsch“, fasst ein populärer Soundbiss aus dem Bericht, der Bitcoin Evolution befürwortet, zusammen.

Brandt: Aktien spiegeln die Große Depression der 1930er Jahre wider

In der Zwischenzeit hat der Händler, der Bitcoin (BTC) im Jahr 2017 einen Höchststand von rund 20.000 Dollar genannt hat, Vergleiche zu den Aktienmärkten von 2020 und 1930 gezogen – kurz bevor die Große Depression mit voller Wucht zuschlug.

Peter Brandt verglich zwei Dow-Jones-Charts und argumentierte, dass der aktuelle Anstieg der Aktien nach dem Crash im vergangenen Monat lediglich ihr Verhalten nach dem Wall Street Crash von 1929 widerspiegelt.

„Schlafen Sie heute Nacht gut. Wir haben alle so viel Glück, in einer Zeit zu leben, in der die Fed uns aus der Patsche helfen wird“, fügte er in seinen Kommentaren sarkastisch hinzu.

Die Vorstellung, dass das Drucken von Geld auf lange Sicht ruinös sei, ist seit fast einem Jahrhundert Teil einer ähnlichen Kritik der Fed.

„Die Welt ist voller so genannter Ökonomen, die ihrerseits voll von Plänen sind, etwas umsonst zu bekommen“, schrieb Henry Hazlitt in seinem populären Buch „Economics in One Lesson“ nur ein Jahr nach dem Zweiten Weltkrieg.

Sie sagen uns, dass die Regierung ausgeben und ausgeben kann, ohne überhaupt zu besteuern; dass sie weiterhin Schulden anhäufen kann, ohne sie jemals zurückzuzahlen, weil ‚wir es uns selbst schuldig sind‘.

Russische Detektive verhaften große Kryptogeld-Betrüger

Russische Detektive verhaften große Kryptogeld-Betrüger

Russland ist seit jeher das Zentrum der globalen Cyberkriminellen. Das Land beherbergt ein breites Spektrum von Cyberkriminellen, von kleinen Hackern bis hin zu Hackern, die eine Website der US-Armee zum Absturz bringen können. Kürzlich haben russische Ermittler bei einer Säuberungsaktion im Land eine große Gruppe von Betrügern von Kryptogeldern gefasst.

 Kryptogeld-Brieftasche bei Bitcoin Profit

Russische Hacker würden für Bitcoin alles hacken

Nach der kürzlichen Verhaftung eines großen Rings von Cyberkriminellen in Russland wurden mehr als 25 Personen verhaftet. Die meisten der verhafteten Hacker waren mit dem Hacken von Kreditkarten involviert. Unter den verhafteten Tätern war der berüchtigte russische Hacker Alexey Stronganov, der unter dem Pseudonym Flint bekannt ist.

Sicherheitsquellen gehen davon aus, dass Stroganow an fast jedem größeren Kreditkarten-Hacking in Russland und im Ausland, das in den letzten 10 Jahren stattfand, beteiligt war. Dieselbe Quelle fügte weiter hinzu, dass Stronganow später für seine Teilnahme an diesen Hacks Millionen von Dollar in seine Kryptogeld-Brieftasche bei Bitcoin Profit abgezweigt bekommen würde.

Im Jahr 2006 verhafteten die Behörden Stroganow zusammen mit seinem Partner Gerasim Selivanow und verurteilten beide Männer zu einer sechsjährigen Gefängnisstrafe. Den Tätern gelang es jedoch, nach nur zwei Jahren Haft aus dem Gefängnis zu kommen. An der jüngsten Verhaftung sind auch die beiden Verbrecher Selivanov und Stroganov beteiligt. Aufgrund der heiklen russischen Regierungspolitik ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Täter nur eine Mindeststrafe im Austausch für ihre Hacker-Fähigkeiten gegenüber der Regierung verbüßen.

Die russischen Behörden ermutigen die Cyberkriminalität im Ausland, insbesondere in den USA

Es ist nicht überraschend, warum die russischen Behörden beschlossen, die berüchtigten Cyberkriminellen jetzt zu verhaften, da sie in den russischen Sicherheitskreisen bereits bekannte Persönlichkeiten waren. Forensische Sicherheitsforen behaupten, dass die Regierung die beiden großen Hacker laut Bitcoin Profit jetzt verhaftet hat, weil sie es auf russische Banken abgesehen haben. Die Täter haben in Russland eine Todsünde begangen, indem sie auf inländische Vermögenswerte abzielten.

Inzwischen haben solche Verbrecher seit langem eine Vielzahl erfolgreicher Angriffe auf Vermögenswerte in den Vereinigten Staaten durchgeführt. Obwohl die Hacks den amerikanischen Unternehmen Millionen von Dollar an Verlusten verursachten, blieben die russischen Behörden verschwiegen, so dass die Kriminellen frei herumlaufen konnten. In einigen Fällen machen ausländische Regierungen die russische Regierung dafür verantwortlich, dass sie freiberufliche Hacker angeheuert haben, die versuchen, die im Ausland ansässige Computerinfrastruktur zu sabotieren.

Angesichts der zentralisierten Konzentration der Fähigkeiten von Hackern hat die jüngste Verhaftung die Hackergemeinde stark belastet. Einige der verheerendsten Tricks und Hacks stammen immer von einem Signalhacker über einen sehr langen Zeitraum hinweg. Diese Hacks verursachen in der Regel Verluste in Milliardenhöhe für Unternehmen und staatliche Stellen.